Einfahrt
Siegelurkunde Bielefeld

Kontrolliert nach Siegelrichtlinie des AKK:
01/2016

Die Erfüllung aller Prüfkriterien wurde durch Verleihung der neuen Siegelurkunde dokumentiert.

Bielefeld

Krematorium Bielefeld krematorium-bielefeld3_250x150_1.jpg
krematorium-bielefeld3 250x150
 bilder siegel 47x47 Krematorium Bielefeld Betriebs GmbH
Brackweder Str. 70
33647 Bielefeld

Tel.: (0521) 3292620             
Fax: (0521) 32926262

friedhof@krematorium-bielefeld.de
www.krematorium-bielefeld.de

Leitung: Herr Dipl.-Ing. Ullrich Richter

Dezember 2016 / Januar 2017

Kraft des Feuers legt modernste Technik lahm
Ausfall zweier von drei Einäscherungsöfen im Krematorium Bielefeld

Im ostwestfälischen Oberzentrum Bielefeld sind derzeit täglich bis zu 48 Einäscherungen erforderlich, um die gesetzliche Frist zur Urnenbeisetzung einhalten zu können. Um die rein technischen Erfordernisse der bei der Kremierung von jährlich ca. 9000 Verstorbenen erfüllen zu können, sind bei der Krematorium Bielefeld Betriebs-GmbH 3 Ofenstraßen modernster Bauart im Einsatz.

Bereits Mitte Dezember 2016 musste ein Ofen wegen einer Leckage im Bereich des Abluftkühlers abgeschaltet werden. Der Geschäftsführer des Krematoriums, Dipl.-Ing. Ullrich Richter, ist stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises Kommunaler Krematorien im Deutschen Städtetag und verfügt als solcher über beste Kenntnisse und umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet der Urnenbestattung in Deutschland. Nach seinen Worten ist dieses Ereignis bundesweit einmalig.

Der Einbau entsprechender Ersatzteile durch eine Spezialfirma kann erst in einigen Wochen erfolgen. Dramatisch wurde die Entwicklung durch den vorzeitigen Ausfall eines zweiten Ofens, dessen Neuausmauerung für das Jahr 2017 fristgerecht geplant war. Hier hatte sich ein Riss in einem der Lüftungsschächte gebildet, so dass die Anlage aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden musste. Die entsprechenden Arbeiten werden rund ein Vierteljahr dauern. Durch die über lange Jahre vertrauensvoll aufgebauten Verbindungen zu anderen Krematorien gelang es dem Geschäftsführer, die Probleme zu lösen. Im Sinne der Transparenz-Richtlinie des Siegels »Kontrolliertes Krematorium« wurden die Kunden des Krematoriums sowie die Öffentlichkeit durch die Medien in Ostwestfalen-Lippe umgehend über das Ereignis informiert. 

C 5CDOKUME15CDaphne5CLOKALE15CTemp5Cmsohtml15C015Cclip image002