logo

Ist das die Asche meines Angehörigen?

Eine weitere, häufig gestellte Frage bezieht sich auf das Vertauschen von Verstorbenen bzw. deren Asche:
»Wodurch wird eine Verwechslung von Leichnam und/oder Asche sicher ausgeschlossen?«
Wie man vom Kaminbau weiß, ist der Schamottstein absolut feuerfest. Ein solcher Stein, rund und mit einer eingeprägten Registriernummer versehen, wird vor der Einäscherung auf den Sarg gelegt. Dieser Stein befindet sich dann in der Asche des Verstorbenen. Somit ist jederzeit, auch nach Jahren, der Name des Verstorbenen festzustellen.