Mit diesem Faltprospekt können Kontrollierte Krematorien über die Siegelrichtlinie des AKK informieren.

KK-Prospekt_Titel.jpg
Aktualität des Siegels »Kontrolliertes Krematorium«
Das Siegel »Kontrolliertes Krematorium« kennzeichnet eine Einrichtung zur Feuerbestattung, die den Bedürfnissen der Trauernden einerseits und den organisatorisch-technischen Erfordernissen der Bestattungsunternehmen andererseits in vollem Umfang Rechnung trägt.
Die geforderten Leistungen gehen über die gesetzlich vorgeschriebenen hinaus
.


Um das Vertrauen von Angehörigen und Bestattungsunternehmen in das Siegel dauerhaft zu stärken, hat der Vorstand des Arbeitskreises Kommunaler Krematorien im Deutschen Städtetag (AKK) beschlossen, dass die Lizenz zur Führung des Siegels nach Ablauf der 3-Jahresfrist neu erworben werden muss.
Die Prüfinstitutionen führen ihre Prüfungen streng nach den technischen und ethischen Kriterien der AKK-Siegelrichtlinie durch. Die Richtlinie kann hier als PDF heruntergeladen werden.

 

 

 

Das Vertrauenssiegel

Standard-Urne

Das Siegel »Kontrolliertes Krematorium« wird Betrieben der Feuerbestattung verliehen, wenn sie diese Siegelrichtlinie schriftlich anerkannt haben und ihre Erfüllung durch eine vertrauenswürdige Institution im Kontroll-Turnus von drei Jahren nachgewiesen wird. Der Siegel tragende Krematorium-Betrieb ist berechtigt, sich mit dem Siegel als Symbol der Vertrauenswürdigkeit der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Erlaubnis zum Führen des Siegels wird erteilt, wenn der Siegelrichtlinie in vollem Umfang Rechnung getragen wird.






C 5CDOKUME15CDaphne5CLOKALE15CTemp5Cmsohtml15C015Cclip image002